Geb. 18. 6. 1891 in Niederstetten
Kaufmann
Ledig
Berufsverbot 1935
"Er arbeitete bei der Stadt Niederstetten alle vorkommenden Arbeiten."
Nach Riga deportiert
Gebäude Nr. 104 u. 359. Wohnhaus, Scheune, Magazin u. Hofraum - 297 qm in der Hauptstraße. Brandversicherungswert: 11940 M. Steuerwert: 9400 M.
Zwangsenteignung 1943. Verkauf 8. 6. 1943 Stadtgemeinde Niederstetten um 1600 M zum Abbruch
"Herr Hermann Emmert, Küfermeister u. Weinhandlung in Niederstetten; Geschwister Bartholomäs als Nachbarn gegenüber u. Frau Hilde Ribout geb. Härterich in Niederstetten können erforderlichenfalls weitere Aussagen machen.
Julius Löwenstein war ein war ein ehrlicher u körperlich presthafter Mensch, der niemand etwas zu Leid tat, sondern täglich auf seinen Handel mit Textilien über Land ging. Er führte mit seinen beiden Schwestern ein kärgliches Dasein.
Die wirtschaftlichen und die Einkommensverhältnisse waren gering u. zwangen zum einfachen Leben.
Die Geschwister Lösenstein waren aber unter ihren Mitbürgern trotzdem geachtet."

http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-465466-295 ff

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.